Springe zum Inhalt

Philipp-Reis-SchuleSchullogo
(Integrierte Sekundarschule)  

Die Philipp-Reis-Schule ist eine Integrierte Sekundarschule mit einem teilgebundenen Ganztagsangebot. Schwerpunkte im Schulprofil liegen in den Bereichen Berufsvorbereitung sowie Sprach- und Leseförderung. Diesem Anliegen tragen wir insbesondere durch eine individuelle Vorbereitung aller Schülerinnen und Schüler auf ihren beruflichen Werdegang und auf weiterführende Bildungsgänge sowie durch vielfältige Angebote zur Förderung des Lesens und des Sprechens Rechnung.

Nach Mitteilung der Senatsverwaltung, findet ab 19. April 21 für alle Jahrgangsstufen wieder Wechselunterricht in Präsenz statt. 


Mit Schulbeginn, am 19.04., wird die bereits angekündigte Teststrategie, welche verpflichtende Selbsttest der Schüler*innen beinhaltet, als fester Bestandteil der umfassenden Infektionsschutzmaßnahmen eingeführt.

Die Schülerinnen und Schüler können nur am Unterricht teilnehmen, wenn nach dem Test ein negatives Testergebnis vorliegt.

Die Selbsttests finden zweimal wöchentlich, am Anfang und Ende der Schulwoche, innerhalb der Lerngruppe und unter Anleitung und Aufsicht einer Lehrkraft statt.

Alternativ ist in Ausnahmefällen die Vorlage einer aktuellen Negativbescheinigung eines anerkannten Corona-Testzentrums oder des Hausarztes möglich.

Weitere Informationen und Anworten auf eventuell auftretenden Fragen zu den Selbsttests finden Sie hier...


Am Montag, dem 19.04., und Dienstag, dem 20.04 ist folgende Unterrichtsorganisation vorgesehen:

Jahrgangsstufen 7, 8 und 9:
Die Schüler*innen erscheinen bitte pünktlich um 8:00 Uhr und begeben sich nach dem Betreten des Schulhauses unmittelbar an ihren Sitzplatz im Klassenraum.
Dabei ist auf die geltenden Hygieneregeln zu achten (zulässige Mund-Nasen-Bedeckung, Sicherheitsabstand mind. 1,5 m, kein Körperkontakt etc.).
Jede*r Schüler*in sollte bitte zur vereinfachten Handhabung der Selbsttests (s)eine Wäscheklammer und Taschentücher mitbringen.

Jahrgang 10:
Die Schüler*innen erscheinen bitte pünktlich bereits um 7:45 Uhr und begeben sich nach dem Betreten des Schulhauses unmittelbar an ihren Sitzplatz im Klassenraum.
Dabei ist auf die geltenden Hygieneregeln zu achten (zulässige Mund-Nasen-Bedeckung, Sicherheitsabstand mind. 1,5 m, kein Körperkontakt etc.).
Jede*r Schüler*in sollte bitte zur vereinfachten Handhabung der Selbsttests (s)eine Wäscheklammer und Taschentücher mitbringen.


Die Präsenzpflicht bleibt weiter ausgesetzt. Fehlende Schüler*innen müssen schriftlich von deren Erziehungsberechtigten vom Unterricht abgemeldet werden. Die Bereitstellung von Aufgaben im Lernraum (saLzH) findet aufgrund des Präsenzunterrichtes nicht mehr in bisheriger Form statt.


Das Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung oder einer FFP-2-Maske ist für alle Schüler*innen und schulischen Mitarbeiter*innen verpflichtend.
(Ggf. kann man sich im Sekretariat oder bei einer Lehrkraft eine entsprechende Maske aushändigen lassen.)

Die Hinweise zum Infektionsschutz sind strikt einzuhalten.


ACHTUNG: Wir benötigen für die Covid 19-Statistik im Falle von Covid 19-Infektionen oder Quarantäneanordnungen eine Information über alle betroffenen Schüler*innen aller Jahrgangsstufen.


Die wöchentliche Stufenzuordnung ist im Rahmen der momentan geltenden Verordnungen und Richtlinien zur Schulorganisation weiterhin ausgesetzt.

Achtung:
Die Schulstufen-COVID-19-Verordnung 2020/2021 besagt u.a.:
(1) Die Teilnahme am schulisch angeleiteten Lernen zu Hause gilt als
     Unterrichtsteilnahme, sie ist für alle Schüler*innen verpflichtend.
(2) Die während des schulisch angeleiteten Lernens zu Hause erbrachten
     Leistungen werden zur Leistungsbewertung herangezogen.
(3) Die Möglichkeit des Zugangs zum schulisch angeleiteten Lernen zu Hause ist für
     alle Schülerinnen und Schüler durch deren Erziehungsberechtigte zu
     gewährleisten.

Ab 19.04.21 werden alle Schüler*innen in die Corona-Teststrategie des Senats mit einbezogen, wofür uns ausreichend viele Selbsttest zu Verfügung stehen.

Jede*r Schüler*innen, der/die am Präsenzunterricht teilnimmt, führt unter Aufsicht wöchentlich zwei Selbsttests in der Schule durch.

Sollte der Test negativ sein, steht dem Schulbesuch nichts entgegen.

Sofern ein Test ein positives Testergebnis aufweist, ist die Teilnahme am weiteren Schulbesuch vorerst nicht möglich.
In diesem Falle werden die/den Erziehungsberechtigte/n entsprechend informiert und durch diese/n abgeholt. Es muss dann unverzüglich ein PCR-Test in einem der bekannten Testzentren (z. B. Max-Taut-Schule, Fischerstraße 36,10317 Berlin, täglich von 7:00-16:30 Uhr) durchgeführt werden.
Dafür ist keine Terminvereinbarung nötig.

Weitere Fragen zu den Selbsttests werden hier beantortet.

Weitere Informationen zum Selbsttest der Fa. Roche findet man hier:
1. Gebrauchsanleitung mit Kurzanleitung des Roche-Selbsttests
2. Website der Fa. Roche mit Informationen und einem Anleitungsvideo

Gemäß Verwaltungsvorschrift Schule Nr.6/2021 können Schülerinnen und Schüler im Schuljahr 2020/21auf Antrag der Erziehungsberechtigten nach einem verpflichtenden Beratungsgespräch durch die Schule die Jahrgangsstufe freiwillig wiederholen.
Entsprechend des Verfahrensablaufes waren Anträge, die auch eine Begründung enthalten, durch die Erziehungsberechtigten formlos bis zum 13.04.2021 zu stellen. Der Antrag war grundsätzlich schriftlich zu stellen, Anträge per E-Mail sind nicht möglich!

Hinweise zum Infektionsschutz
(Stand: 19.02.2021)

Die Stufenzuordnung ist derzeit ausgesetzt.

Es besteht eine Pflicht zum Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung oder einer FFP-2-Maske für alle Schülerinnen und Schüler sowie das gesamte pädagogische und nichtpädagogische Personal. Diese Pflicht betrifft alle vier Gebäude sowie die Freiflächen des Schulgeländes und gilt auch im Unterricht. 

Hinweis:
Auf dem Schulhof kann auf das Tragen der Maske verzichtet werden, wenn der Abstand zu anderen Personen mindestens 1,50 m beträgt.

Aufgrund der erhöhten SARS Covid-19- Infektionsgefahr muss der Regelunterricht unter Beachtung und strenger Einhaltung verstärkter Hygienevorkehrungen stattfinden.

A - Abstand halten!
H - Hygieneregeln beachten!
A - Alltagsmaske tragen!
L - Regelmäßig lüften!

Die Hygieneregeln unserer Schule findet man hier...

Wir bitten des Weiteren darum, ständig eine Ersatzmaske in der Schultasche mitzuführen.

Schüler*innen und Schulpersonal können durch ein ärztliches Attest von der Maskenpflicht befreit werden. Das ärztliche Attest muss jedoch die genaue Diagnose für den Befreiungsgrund enthalten (siehe § 4 Abs. 4 Nr. 2 SARS-CoV-2-IFSV), ein pauschales Attest ohne Angabe des konkreten Grundes durch den Arzt kann nicht anerkannt werden.
Betroffene Personen haben das Attest zunächst der Schulleitung zur Genehmigung vorzulegen. Die Genehmigung ist von Schüler*innen stets bei sich zu tragen und bei Aufforderung dem Schulpersonal vorzuzeigen, um Konflikte zu vermeiden.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.