Vorlesewettbewerb

Gut vorbereitet traten am 11.11.2016 die jeweils besten Leserinnen und Leser unserer 7. Klassen zum Lesewettstreit in der Philipp-Reis-Schule an. Sie hatten sich im Vorfeld bereits in ihren Klassen qualifiziert und erschienen nun mit einem Text aus einem eigens dafür ausgewählten Kinderbuch. In der ersten Runde stellten sie ihr Buch kurz vor und lasen daraus dann ein kurzes Kapitel vor. Nach einer Pause, in der sich die Jury beriet, folgte die 2 Runde. Einer Einstimmung durch das Hörspiel „Der 5. Advent“ von der 3 ??? schloss sich nun das Lesen eines unbekannten Textes an. Jetzt waren alle Sinne gefragt: Allein flüssiges Lesen und ein ausdrucksstarker Vortrag des Textes konnten zum Sieg führen. Im Publikum konnte man eine Nadel fallen hören.

Die Jury, der Frau Adam aus der Anna-Seghers-Bibliothek, Frau Freund und 2 Schülerinnen aus der Klasse 10/1 angehörten, entschied sich nach eingehender Beratung für Florence Naja Himburg und Claudia Hase aus den Klassen 7/2+1. Für alle Teilnehmer gab es Bücher und Sachpreise als Anerkennung.

Alle Leserinnen und Leser haben ihr gutes Lesevermögen unter Beweis gestellt. Die Sieger des Wettstreits allerdings dürfen am kommenden Freitag in der Anna-Seghers-Bibliothek vor einem jungen Hörer- und Leserpublikum Märchen der Gebrüder Grimm vortragen. Viel Erfolg dabei.

Einige Impressionen sind in unserer Bildergalerie zu sehen.