Springe zum Inhalt

Pünktlich zur kalten Jahreszeit starteten die regionalen Vorentscheide im Bereich "Hallenfußball - Jugend trainiert für Olympia".
Unsere Schule nahm erneut teil und stellte nach einer Weile Abstinenz auch wieder ein reines Mädchen-Team, was für eine große sportliche Überraschung sorgte.
Zunächst starteten am Mittwoch (20. November) die Jungs mit ihrem Turnier in der Anton-Saefkow-Halle und duellierten sich mit insgesamt elf weiteren Teams aus Lichtenberg-Hohenschönhausen um den Einzug in die nächste Runde für die Jahrgänge 2006 bis 2008. In der Vorrunde schlug man die Schule am Wilhelmsberg und spielte unentschieden gegen die Fritz-Reuter-Schule. Damit zog man als Tabellen-Zweiter ins Viertelfinale ein, in dem man sich verdient diesmal im Derby gegen das Ardenne-Gymnasium geschlagen geben musste. Schade, da man in vergangenen Duellen immer die Oberhand behielt.
Am Ende hieß es Platz 5, was angesichts der Vorbereitung auf diesem Wettkampf in Ordnung geht. Die anderen Teams waren in der Summe individuell etwas besser in der Breite aufgestellt.
An diesem Montagmittag machten sich zehn Mädchen unserer Schule auf zur Berlin-übergreifenden ersten Runde der Schulmeisterschaften für die Jahrgänge 2003 bis 2006. Ohne große Erwartungshaltung und einer Portion positiver Anspannung ging es nach Charlottenburg, um die "PRO-Fahne hochzuhalten".
Hierbei sorgten die Mädchen für eine tolle Überraschung, gewannen souverän sowie am Ende auch hochverdient alle drei Spiele und zogen in den Berliner Vorentscheid für die Finalrunde ein. Es zeigte sich, dass genau im Gegensatz zum Jungen-Turnier das Team sehr ausgeglichen und vielen fußballerisch starken Spielerinnen besetzt war. Gegen Teams mit teilweise Berliner Auswahlspielerinnen spielten wir einen gepflegten Ball und waren vor allem durch schnelle Konter und unkomplizierten Gegenangriffen der Marke "Karo einfach" erfolgreich. Mit der nötigen Prise Glück im Defensivverhalten und ohne "echte" Torwärtin war die Freude über den Finaleinzug groß.

Wir gratulieren allen Spieler*innen für die sehr guten Leistungen bei diesen zwei Turnieren, dem Mädchen-Team viel Spaß bei der nächsten Runde.
Köhler
Fachbereich Sport

In den vergangenen Tagen stand für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9/1 - 9/5 und für die Klasse 10/2 im Englisch-Unterricht Eishockey auf dem Plan!
Wir beteiligen uns beim neuen Schulprojekt des EHC Eisbären Berlin, der den schnellsten Mannschaftssport der Welt im Unterricht näher bringen möchte.

Die Schülerinnen und Schüler empfingen die Spieler des EHC Eisbären Berlin in ihren Fachräumen für Englisch und erhielten im Gespräch interessante Informationen über den Eishockey-Sport, die Geschichte des EHC Eisbären und über Persönliches der Spieler. Alle hatten viel Spaß miteinander, die Begeisterung war auf beiden Seiten groß. Am Ende gab es sogar noch Autogramme von den Spielern.

In den kommenden Wochen geht es für die Teilnehmer*innen auch noch in die Mercedes-Benz Arena zu einem Heimspiel der Eisbären. Vielleicht kehren ja einige als Eisbären-Fans wieder heim.

Folgende Spieler standen den Schüler*innen im Unterricht zur Verfügung:

Anfang des kommenden Jahres besteht für einige Interessierte die Möglichkeit, im Rahmen der Berufsorientierung die Mercedes-Benz Arena zu besichtigen und die vielefältigen Berufe der Mitarbeiter/innen kennenzulernen.

Wir danken der EHC Eisbären Management GmbH sehr herzlich für die Möglichkeit, an diesem Projekt teilnehmen zu können und wünschen eine erfolgreiche Saison.

Am Samstag, dem 09. November fand auf unserem Schulhof die diesjährige Herbstpflanzaktion des Arbeitskreises Umwelt und Bildung Lichtenberg (AUB) statt. Wir erhielten für unseren Schulhof verschiedene Sträucher, Heckenpflanzen, Kräuter und einen Pflaumenbaum zur Verfügung gestellt und es galt, diese mit Schüler/innen und Lehrer/innen unter fachkundiger Anleitung in die Erde zu bringen. Wir trafen uns also bei  ruhigem und trockenem Herbstwetter um 9:00 Uhr auf dem Schulhof und los ging es. Viele fleißige Helferinnen und Helfer erschienen, wodurch die Arbeit recht schnell geschafft wurde. Zu diesen gehörten Schüler/innen, Lehrer/innen und Mitgleider des Arbeitskreises Umwelt und Bildung Lichtenberg.

Die schon etwas lückenhafte Hainbuchen-Hecke konnten an diesem Tag wieder geschlossen werden, ein Beerengarten wurde gepflanzt und ein großes Kräuterbeet angelegt. Der Pflaumenbaum ist noch etwas einsam, er wird jedoch noch Gesellschaft in Form eines Apfel- und eines Kirschbaumes erhalten. Zwischendurch gab es Pfannkuchen und Tee für alle und auch der Spaß kam nicht zu kurz.
Vielen Dank an alle Beteiligten, die Bewohner unseres großen Insektenhotels werden sich im Frühjahr sicher freuen. Insgesamt ist das Areal nun eine gelungene Ergänzung unseres kleinen Schulgartens.
Ein großes Dankeschön geht an den AUB für die Hilfe und die Bereitstellung der vielen Pflanzen.

Übrigens:
Die Pflanzaktion ist das Ergebnis der Teilnahme unserer Schulgarten-AG und ihrer Leiterin, Frau Nickel,  am 4. Lichtenberger Gartenwettbewerb "Kreativ Gärtnern mit Kindern und Jugendlichen", welcher unter Schirmherrschaft des Bildungstadtrates, Herrn Nünthel, stattfand und vom Arbeitskreis Umwelt und Bildung Lichtenberg initiiert wurde. Mit dem Projekt "PRO-Naschgarten" hat sich unsere AG dort präsentiert und mit einem wirklich tollen Ergebnis wacker geschlagen. Neben Grund- und Oberschulen nahmen auch Kitas und Jugendeinrichtungen teil.

Am Freitag, dem 01. November 2019 fand unser Sponsorenlauf statt.
„Wir laufen, um zu verschnaufen! Neue Sitzgelegenheiten für unseren Schulhof“ - so lautete das Motto unseres diesjährigen Sponsorenlaufes.

Um 8:00 Uhr, bei Temperaturen um den Eispunkt, begann unsere Veranstaltung. Im Stundentakt starteten jeweils 5-6 Klassen aller Jahrgangsstufen. Die Laufzeit für alle Teilnehmer/innen auf der 400 Meter langen Runde unserer Sportanlage betrug 40 Minuten. Der Himmel war blau, die Sonne schien von Beginn an und die Stimmung konnte besser nicht sein. Auch einige Eltern und Sponsoren waren als Zuschauer gekommen. Mit viel Spaß und Motivation drehten alle ihre Runden - schnelle und langsame. Jede Runde wurde vom "Knipserteam" auf den Zählkarten registriert und die Aufsichten achteten auf vollständige Runden. Die Technik-AG sorgte für den musikalischen Rhythmus und unser Moderator, Herr Wiese, feuerte die Läufer/innen an. Unser Schulsanitätsdienst stand für den Fall der Fälle bereit, hatte aber nur mäßig zu tun. Nach dem Lauf gab es heißen Tee und lustige Fotos. Das Wettkampfgericht hatte alle Hände voll zu tun, die vielen Runden zu zählen.

Ein toller Tag, super von der Fachkonferenz Sport vorbereitet und mit tollen Ergebnissen. Insgesamt liefen alle Schülerinnen und Schüler und auch einige Lehrerinnen und Lehrer 5.792 Runden, was einer Strecke von 2.317 km (z.B. von Berlin bis Madrid in Spanien) entspricht.
Der Schüler mit den meisten Runden ist Can und kommt aus der Klasse 10/4, er lief in 40 Minuten unglaubliche 28 Runden! Super gemacht...

Vielen Dank an alle Teilnehmer/innen und Helfer/innen sowie an alle Sponsorenfür diesen schönen Höhepunkt unserer Schule in diesem Schuljahr.

Hier die Rundenzahlen der einzelnen Klassen:

  Klasse
  Runden
-anzahl

Runden-Durchschnitt
pro Schüler/in

 7/1
 335
13,4
 7/2
 265
12,6
 7/3
 280
12,2
 7/4
 274
13,7
 7/5
 268
12,2
 7/6
 310
14,1
 8/1
 227
12,6
 8/2
 260
13,7
 8/3
 216
14,4
 8/4
 274
13,7
 8/5
 244
12,8
 8/6
301
13,6
 9/1
340
14,2
 9/2
272
???
 9/3
292
13,9
 9/4
 252
14,8
 9/5
128
11,6
 9/6
 224
14,0
 10/1
 360
15,0
 10/2
 206
12,9
 10/3
 160
10,6
 10/4
 304
14,5
Schule insgesamt
  5.792 Runden
= 2316,8 km
13,35

Eine Übersicht über unsere Sponsoren findet man hier...

Der Fachbereich Sport bedankt sich im Namen der Philipp-Reis-Schule für die tatkräftige Unterstützung der Sponsoren sowie bei den vielen helfenden Händen vor und hinter den Kulissen. Vielen Dank!

Am Freitag, dem 30. August 2019 fand sie statt, unsere Reis´Sommerparty 2019.
Wir erlebten einen bunten Abend mit vielen Gästen, ca. 900 Personen befanden sich auf unserem Schulhof, einem unterhaltsamen Bühnenprogramm mit Musik und Tanz, einer Tombola und einem großen Feuerwerk zum Abschluss

Reis´Sommerparty 2019

Das Programm wurde von Schülerinnen und Schülern unserer Schule, ehemaligen Schülern und Gästen gestaltet. Wir erlebten wirklich wunderschöne Gesangs- und Musikbeiträge sowie mitreißende Tänze. Als ein Höhepunkt des Abends erlebten wir den Big-Band-Sound der Band "The Big Brassers", die mit 22 Musikern auf der Bühne ihr Bestes gab.
Alle Bühnenbeiträge waren wirklich bemerkenswert und einzigartig - und alle, ohne Ausnahme, begeisterten das Publikum.
Unsere AG-Veranstaltungstechnik sorgte zu jeder Zeit für tollen Sound und passende Beleuchtung.
Für das leibliche Wohl sorgten wieder unsere Partner mit verschiedenen leckeren Speisenangeboten, selbstgebackenem Kuchen und Getränken.

Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Beteiligten für ihre Mühe, ob bei der Vorbereitung und Durchführung oder beim nächtlichen Aufräumen.

Dazu gehören:
- Myra & Leon aus der Klasse 10/2, welche den Abend liebevoll moderierten
- Die Big Band "The Big Brassers" - 22 tolle Musikeinnen und Musiker
- Die "PRO DANCERS" - unsere Tanzgruppe
  mit Ihren Tanzlehrer/innen Frau Schönfelder, Cuc, Jenny und Victor
- unsere Solistinnen und Solisten mit hervorragend Gesangs- und
  Instrumentalbeiträgen: Jennifer, Alice, Max, Penelope und Henry
- Paulin Ditten und Ryan De Rama - Gesang und Keyboard
- der deutschkundlich-musische Kurs der 10. Jahrgangsstufe
  mit ihrer Lehrerin Frau Bleier
- die Tanzgruppe "Back to the Roots"
- die Arbeitsgemeinschaft Veranstaltungstechnik
  mit ihrem AG-Leiter Andreas Buchwalsky
- die AG-Sommerparty
- die Schüler der Ordnungsgruppe
- die Los- und Eintrittskartenverkäuferinnen
- unsere technischen Kräfte - Hausmeister und Werkstattmeister
- viele fleißige Hände unserer Schüler/innen, Lehrer/innen und weiteren
  Mitarbeiter/innen sowie auch von Gästen

- Frau Tielecke und ihre Familie mit ihrem tollen Kaffee- und Kuchenangebot
- der Partyservice Kaus Thurmann aus Bernau
- Der Rollende Saloon Mario Stümper - Getränkeservice
- die BAP Security GmbH
- Colour The Night - Feuerwerke aller Art

Dies war eine der schönsten Sommerpartys, die unsere Schule erleben durfte.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.