Am 12. Oktober besuchte François aus der Bretagne die Philipp-Reis-Oberschule mit dem France Mobil. Das Projekt France Mobil ist eine Initiative des Institut Français und hat das Anliegen, Französischschülern in ganz Deutschland Sprache und Kultur Frankreichs näher zu bringen. François hatte ein Potpourri von Musik, Filmen und Zeitschriften aus Frankreich im Gepäck, womit die Schüler der 7. und 8. Klassen den ganzen Tag über arbeiten konnten. Das Highlight war die kleine Tour de France mit Musik verschiedener Hip-Hop-Künstlern aus den wichtigsten französischen Städten. Wer hätte das gedacht: Am Ende des Tages konnten auch die Französisch-Beginner sich mit François auf Französisch unterhalten. Un grand merci à François et à bientôt!

france-mobil-2016-1

Philipp-Reis-SchuleSchullogo
(Integrierte Sekundarschule)  

Die Philipp-Reis-Schule ist eine Integrierte Sekundarschule mit einem teilgebundenen Ganztagsangebot. Schwerpunkte im Schulprofil liegen in den Bereichen Berufsvorbereitung sowie Sprach- und Leseförderung. Diesem Anliegen tragen wir insbesondere durch eine individuelle Vorbereitung aller Schülerinnen und Schüler auf ihren beruflichen Werdegang und auf weiterführende Bildungsgänge sowie durch vielfältige Angebote zur Förderung des Lesens und des Sprechens Rechnung.

In der Woche vom 04.-07. Oktober haben die Arbeitsgemeinschaften im Ganztagsbetrieb begonnen. Wir haben versucht, allen Wünschen nachzukommen und die Zuordnungen zu den Arbeitsgemeinschaften in der Vitrine vor dem Lehrerzimmer ausgehangen.
Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern recht viel Spaß.

Eine Übersicht über alle angebotenen Arbeitsgemeinschaften findet man hier...

Am Mittwoch, dem 21. September, lud unser Schulförderverein um 17:00 Uhr wieder zum alljährlichen Grillnachmittag  für die Schüler/innen und Eltern unserer neuen siebten Klassen auf unserem Schulhof ein. In lockerer Atmosphäre bestand die Möglichkeit, bei Bratwurst und Steak die im siebten Jahrgang unterrichtenden Lehrkräfte kennenzulernen und im Gespräch miteinander die ersten Probleme zu klären. Wir freuten uns über eine zahlreiche Beteiligung und bestes Wetter.
Im Anschluss an die Veranstaltung fanden die Elternversammlungen aller 7. Klassen statt.

In der zweiten Schulwoche waren fünf unserer Klassen auf Klassenreise. Die Klasse 9/3 fuhr nach Binz auf die Insel Rügen, die Klassen 10/2 und 10/4 haben die Freie und Hansestadt Hamburg besucht und für die Klassen 10/1 und 10/3 ging es nach Italien, an die Mittelmeerküste der Toskana nach Viareggio, mit Ausflügen nach Pisa, Lucca und Florenz.
Allen beteiligten Schülerinnen und Schüler und auch die begleitenden Lehrkräfte hatten erlebnisreiche Tage und sind gesund und munter nach Berlin zurückgekehrt.