Springe zum Inhalt

Die Schulkonferenz hat auf ihrer Sitzung am 14.10.2014 auf Antrag der Gesamtkonferenz folgenden Beschluss gefasst:

Schülerinnen und Schüler, die wiederholt ohne ihre Sportsachen zum Sportunterricht erscheinen, können von den Sportlehrkräften nach Hause geschickt werden, um ihr Sportzeug zu holen. Diese Maßnahme wird angeordnet, um der Schülerin / dem Schüler die Möglichkeit zu geben, am Sportunterricht teilzu-nehmen. Sie kann angewendet werden, sofern der Weg nach Hause in einem vertretbaren Verhältnis zur verbleibenden Unterrichtszeit steht. In den Jahrgangsstufen 7 und 8 ist die Maßnahme im Vorfeld den Erziehungsberechtigten anzukündigen. Die Rückkehr der Schülerin / des Schülers in den Unterricht ist zu überwachen.

Der Hintergund dieses Beschlusses liegt darin, dass es einige Schülerinnen und Schüler in unserer Schule gibt, die sehr oft ihre Sportsachen vergessen. Die Maßnahme soll verhindern, dass die Leistungen durch dieses Verhalten negativ beeinflusst werden.
Der Weg nach Hause und zurück zur Turnhalle ist auf dem kürzesten bzw. sichersten Weg von der gesetzlichen Schülerunfallversicherung versichert, so wie auch der normale Schulweg.

Laut einem Schreiben der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft vom 09.09.2014 wurde die Ferienordnung des Landes Berlin wie folgt geändert:

1. Der Letzte Schultag des Schuljahres 2014/15 und somit auch die Zeugnisausgabe ist der 15. Juli 2015.
Bitte beachten Sie die Neuregelung bei Ihrer Urlaubsplanung!
2. Pfingstferien: Der dadurch gewonnene Ferientag wird auf Dienstag, 26. Mai 2015, gelegt, auf den Tag nach Pfingstmontag. Die Ferienordnung weist somit auch Pfingstferien aus.
3. Präsenztage für Lehrkräfte:
§ 7 Abs. 3 der Erholungsurlaubsverordnung verpflichtet alle Lehrkräfte zu drei Präsenztagen ab dem Schuljahr 2015/16 an den letzten drei Arbeitstagen vor Ende der Sommerferien. Im kommenden Schuljahr sind die drei Tage vom 26. – 28. August 2015.

Die vollständige Ferienregelung findet man hier...

circus-krone"Hurra, wir haben einen Zirkusbesuch gewonnen!", hieß es am ersten Schultag.
Der Sender 105,5 Spreeradio Berlin hat in Zusammenarbeit mit den Circus Krone, Europas größtem Zirkus, Berliner Schulen aufgerufen, sich für Premierenkarten zu bewerben und wir haben gewonnen. In der ersten Unterrichstsstunde des Schuljahres wurde uns die frohe Botschaft von Spreeradio Reporter Toni Schmidt überbracht. Wir waren also am 17. September mit über 400 Gästen, Schüler, Eltern und Lehrer im Zirkus. Vor ca. 3000 Zuschauern, allesamt Schüler, Eltern und Lehrer aus fünf Berliner Schulen, wurde ein abwechslungsreiches dreistündiges Programm dargeboten. Artisten, Clowns, Jongleure, Tänzer und Vorführungen mit vielen verschiedenen Tieren erzeugten gute Stimmung, Spannung, Staunen und Beifallsstürme.
Ein großes Dankeschön an Spreeradio und den Circus Krone.

Im November fand das Renovierungsprojekt unserer Schule statt.

Wie schon in den Jahren 1998 und 2004 renovierten wir gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern, Eltern aller Klassen sowie mit unseren Lehrkräften die Etagenflure und Treppenhäuser des Gebäudes A.

Die dafür benötigen finanziellen Mittel stellte uns das Bezirksamt Lichtenberg zur Verfügung. Alle Klassen haben sich  an dem Projekt beteiligt und je einen Abschnitt im Schulhaus  renoviert, das Ergebnis ist großartig!
Wir freuen uns sehr über eine zahlreiche Beteiligung, denn gemeinsam geht es ja bekanntlich besser und schneller.

Vielen Dank an alle fleißigen Helferinnen und Helfer. Wir hoffen, dass der nun tolle Zustand des Schulhauses recht lange anhält.

 

Am 30. Oktober war es endlich so weit, unser neuer Sportplatz wurde seiner Bestimmung übergeben. Nach halbjähriger Bauzeit des Platzes verfügen wir nun über alle Möglichkeiten, uns im Sportunterricht auch den Disziplinen der Leichtathletik zu widmen. Der neue Sportplatz verfügt über eine 100 m Sprintstrecke, eine 250 m Laufbahn, Weitsprung- und Kugelstoßanlagen, Outdoor-Fitnessgeräte sowie über eine Polytan-Kleinspielfläche. Die Übergabe erfolgte in Gegenwart unserer Bildungstadträtin, Frau Beurich, sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Bezirksamtes sowie der beteiligten Firmen und der zukünfigen Nutzer.
Im Anschluss an die Sportplatzeinweihung fand ein Sponsorenlauf statt, an dem sich viele Schülerinnen und Schüler beteiligten. Ziel des Sponsorenlaufes war die Finanzierung einer Karaoke-Anlage den Unterrichts- und Freizeitbereich.
In der folgenden Übersicht findet man die Ergebnisse des Sponsorenlaufes:

Wir danken allen Schülerinnen und Schülern, die eifrig am Lauf teilgenommen haben, und natürlich auch allen Sponsoren. Unser Schulförderverein wird sich nun um eine geeignete Karaoke-Anlage kümmern.
Bilder vom Sponsorenlauf findet man in der Galerie...

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.