Springe zum Inhalt

Am Mittwoch, dem 04. Dezember, in der Zeit von 17:00 - 19:00 Uhr, fand wieder unser tradioneller Weihnachtsmarkt auf dem Schulhof statt.
Unsere Schülerinnen und Schüler hatten sich mit ihren Klassenleitungen wieder sehr gut auf diesen Höhepunkt im Schuljahr vorbereitet. Es fand ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm mit Musik, Theater und Tanz statt.
An unseren Marktständen gab es viele weihnachtliche Leckereien, Kuchen und Basteleien, heiße und kalte Getränke und Gegrilltes.
Der Schulförderverein prämierte die Preisträger des traditionellen Wissenswettbewerbes, des Sudoku-Wettbewerbes und die beste Läuferin und den besten Läufer unseres Sponsorenlaufes.
Wir begrüßten viele Gäste und hatten einen wunderschönen Weihnachtsmarkt.

Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Beteiligten für diesen gelungenen Vorweihnachtsabend.


Die Nähe des Weihnachtsfestes ist nun schon sichtbar. Unser Hausmeister und unser Werkstattmeister haben, mit Unterstützung von Frau Thran bei der zauberhaften Dekoration,  die Foyers beider Schulhäuser liebevolle weihnachtlich gestaltet.

Festlich geschmückte Tannenbäume, Weihnachtspakete und sogar ein Schlitten wecken schon jetzt Träume von den bevorstehenden Festtagen.

Wir bedanken uns recht herzlich für diese gelungene Überraschung.

Pünktlich zur kalten Jahreszeit starteten die regionalen Vorentscheide im Bereich "Hallenfußball - Jugend trainiert für Olympia".
Unsere Schule nahm erneut teil und stellte nach einer Weile Abstinenz auch wieder ein reines Mädchen-Team, was für eine große sportliche Überraschung sorgte.
Zunächst starteten am Mittwoch (20. November) die Jungs mit ihrem Turnier in der Anton-Saefkow-Halle und duellierten sich mit insgesamt elf weiteren Teams aus Lichtenberg-Hohenschönhausen um den Einzug in die nächste Runde für die Jahrgänge 2006 bis 2008. In der Vorrunde schlug man die Schule am Wilhelmsberg und spielte unentschieden gegen die Fritz-Reuter-Schule. Damit zog man als Tabellen-Zweiter ins Viertelfinale ein, in dem man sich verdient diesmal im Derby gegen das Ardenne-Gymnasium geschlagen geben musste. Schade, da man in vergangenen Duellen immer die Oberhand behielt.
Am Ende hieß es Platz 5, was angesichts der Vorbereitung auf diesem Wettkampf in Ordnung geht. Die anderen Teams waren in der Summe individuell etwas besser in der Breite aufgestellt.
An diesem Montagmittag machten sich zehn Mädchen unserer Schule auf zur Berlin-übergreifenden ersten Runde der Schulmeisterschaften für die Jahrgänge 2003 bis 2006. Ohne große Erwartungshaltung und einer Portion positiver Anspannung ging es nach Charlottenburg, um die "PRO-Fahne hochzuhalten".
Hierbei sorgten die Mädchen für eine tolle Überraschung, gewannen souverän sowie am Ende auch hochverdient alle drei Spiele und zogen in den Berliner Vorentscheid für die Finalrunde ein. Es zeigte sich, dass genau im Gegensatz zum Jungen-Turnier das Team sehr ausgeglichen und vielen fußballerisch starken Spielerinnen besetzt war. Gegen Teams mit teilweise Berliner Auswahlspielerinnen spielten wir einen gepflegten Ball und waren vor allem durch schnelle Konter und unkomplizierten Gegenangriffen der Marke "Karo einfach" erfolgreich. Mit der nötigen Prise Glück im Defensivverhalten und ohne "echte" Torwärtin war die Freude über den Finaleinzug groß.

Wir gratulieren allen Spieler*innen für die sehr guten Leistungen bei diesen zwei Turnieren, dem Mädchen-Team viel Spaß bei der nächsten Runde.
Köhler
Fachbereich Sport

In den vergangenen Tagen stand für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9/1 - 9/5 und für die Klasse 10/2 im Englisch-Unterricht Eishockey auf dem Plan!
Wir beteiligen uns beim neuen Schulprojekt des EHC Eisbären Berlin, der den schnellsten Mannschaftssport der Welt im Unterricht näher bringen möchte.

Die Schülerinnen und Schüler empfingen die Spieler des EHC Eisbären Berlin in ihren Fachräumen für Englisch und erhielten im Gespräch interessante Informationen über den Eishockey-Sport, die Geschichte des EHC Eisbären und über Persönliches der Spieler. Alle hatten viel Spaß miteinander, die Begeisterung war auf beiden Seiten groß. Am Ende gab es sogar noch Autogramme von den Spielern.

In den kommenden Wochen geht es für die Teilnehmer*innen auch noch in die Mercedes-Benz Arena zu einem Heimspiel der Eisbären. Vielleicht kehren ja einige als Eisbären-Fans wieder heim.

Folgende Spieler standen den Schüler*innen im Unterricht zur Verfügung:

Anfang des kommenden Jahres besteht für einige Interessierte die Möglichkeit, im Rahmen der Berufsorientierung die Mercedes-Benz Arena zu besichtigen und die vielefältigen Berufe der Mitarbeiter/innen kennenzulernen.

Wir danken der EHC Eisbären Management GmbH sehr herzlich für die Möglichkeit, an diesem Projekt teilnehmen zu können und wünschen eine erfolgreiche Saison.

Am Samstag, dem 09. November fand auf unserem Schulhof die diesjährige Herbstpflanzaktion des Arbeitskreises Umwelt und Bildung Lichtenberg (AUB) statt. Wir erhielten für unseren Schulhof verschiedene Sträucher, Heckenpflanzen, Kräuter und einen Pflaumenbaum zur Verfügung gestellt und es galt, diese mit Schüler/innen und Lehrer/innen unter fachkundiger Anleitung in die Erde zu bringen. Wir trafen uns also bei  ruhigem und trockenem Herbstwetter um 9:00 Uhr auf dem Schulhof und los ging es. Viele fleißige Helferinnen und Helfer erschienen, wodurch die Arbeit recht schnell geschafft wurde. Zu diesen gehörten Schüler/innen, Lehrer/innen und Mitgleider des Arbeitskreises Umwelt und Bildung Lichtenberg.

Die schon etwas lückenhafte Hainbuchen-Hecke konnten an diesem Tag wieder geschlossen werden, ein Beerengarten wurde gepflanzt und ein großes Kräuterbeet angelegt. Der Pflaumenbaum ist noch etwas einsam, er wird jedoch noch Gesellschaft in Form eines Apfel- und eines Kirschbaumes erhalten. Zwischendurch gab es Pfannkuchen und Tee für alle und auch der Spaß kam nicht zu kurz.
Vielen Dank an alle Beteiligten, die Bewohner unseres großen Insektenhotels werden sich im Frühjahr sicher freuen. Insgesamt ist das Areal nun eine gelungene Ergänzung unseres kleinen Schulgartens.
Ein großes Dankeschön geht an den AUB für die Hilfe und die Bereitstellung der vielen Pflanzen.

Übrigens:
Die Pflanzaktion ist das Ergebnis der Teilnahme unserer Schulgarten-AG und ihrer Leiterin, Frau Nickel,  am 4. Lichtenberger Gartenwettbewerb "Kreativ Gärtnern mit Kindern und Jugendlichen", welcher unter Schirmherrschaft des Bildungstadtrates, Herrn Nünthel, stattfand und vom Arbeitskreis Umwelt und Bildung Lichtenberg initiiert wurde. Mit dem Projekt "PRO-Naschgarten" hat sich unsere AG dort präsentiert und mit einem wirklich tollen Ergebnis wacker geschlagen. Neben Grund- und Oberschulen nahmen auch Kitas und Jugendeinrichtungen teil.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.