Springe zum Inhalt

Das zweite Jahr in Folge nahm unsere Schule an den Berliner Vorentscheidungen der Fußballwettkämpfe für „Jugend-trainiert-für-Olympia“ teil und konnte sich ergebnistechnisch verbessern. Im Wettkampf II der Jahrgänge 2003 bis 2005 sollte mit einerm in der Breite recht gut aufgestelltem Kader der für die Schule „große Coup“ gelingen und der Einzug Regionalentscheid geschafft werden. Dieser wurde leider knapp verpasst.

Mit vielen jahrgangsälteren 10.-Klässlern im Team erwischten wir bei der Auslosung, mit zwei Favoriten auf den Einzug in die nächste Runde, die wesentlich schwerere Vierer-Staffel. Dies bewahrheitete sich am Turnierende und die Gutenberg-OS sowie die Mildred-Harnack-Schule qualifizierten sich.

Wir starteten mit einem ungefährdeten 3:1-Sieg gegen die Vincent-van-Gogh-Schule. Unser Potenzial, zumindest für eine neu zusammen gefundene Schulmannschaft, schöpften wir zwar nicht aus, aber eine gewisse Abgeklärtheit im Spielaufbau sowie individuelle Klasse sorgten für einen verdienten Ausgang. Im Anschluss spielten wir gegen die Gutenberg-OS und es entwickelte sich eine sehr ansehnliche Schulfußball-Partie. Wir erspielten uns Vorteile und ein klares Chancenplus, jedoch waren wir im letzten Felddrittel nicht zielstrebig und konsequent im Abschluss. So blieb es beim 0:0.

Im letzten Vorrundenspiel bedeutete eine Niederlage das Aus und jedweder Punktgewinn das Halbfinale. Mit einer gewissen Überheblichkeit (Gutenberg gewann zuvor gegen Harnack recht ungefährdet 1:0) wurden die ersten Minuten verschlafen. So verloren wir schnell zu Beginn im Vorwärtsgang den Ball und bei der anschließenden Flanke des Gegners die Zuordnung im Zentrum. Wir stemmten uns dann zwar mit aller Macht gegen den Punktverlust, doch waren zu hektisch im Spielaufbau. Über Standards kamen wir noch zu einem „Riesen“, doch nach 15 Minuten Spieldauer war das Ausscheiden besiegelt. Tja, schade, denn da war mehr drin.

Sei’s drum, nächstes Jahr probieren wir es wieder. Doch müssen wir, ob der großen Chance durch den eigentlich diesjährigen verheißungsvollen Kader, etwas nachtrauern, zumal zwei leistungsstarke Spieler schmerzlich vermisst wurden.

Lobenswert war das faire und anständige Auftreten des Teams rund um Torwart Leon Haake, Abwehrchef Carlo Wittmann und Kapitän Nick Köpke. Schauen wir nach vorn!

Wir danken allen Kolleg*innen sowie unserer Schulleitung für die Mithilfe zur Vorbereitung sowie der Freistellung der Schüler für/auf diesen Wettkampf.

Im Kader der Philipp-Reis-Schule für den WK II-Vorentscheid Berlin-Lichtenberg-Hohenschönhausen standen:

Nick Köpke, Jonas Kleinert, Oskar Witte, Vazir Mousa, Adrian Hoppe, Daniel Runde, Paul Grimm, Leon Haake, Paul Mühlberg, Carlo Wittmann, Lukas Heß, Dominik Hettwer, Mario Runde, Julius Bergmann, Adrian Hajrulahu


 
Köhler
Fachbereich Sport

Wie erfolgt die Anmeldung/Bewerbung mit dem EALS-Leitbogen?

Sobald der Leitbogen ausgeteilt ist, können sich Schüler*innen bei ihrer Erstwunschschule bewerben.

Jede/r, der eine e-Mailadresse im eals eingetragen hat, kann ab dem 08.04.19 selbst nachschauen, ob man angenommen wurde oder wie der Stand der Bewerbung an der Wunschschule ist.

Die Aufnahmebedingungen an den einzelnen Schulen variieren, dementsprechend bitte auf die jeweilige Homepage schauen und sich dahingehend informieren.

Orientieren kann man sich an den geforderten Unterlagen unserer Kooperationsschulen.

Am Samstag, dem 26. Januar 2019, fand in der Zeit von 10:00 - 12:00 Uhr unser diesjähriger Tag der offenen Tür statt. Alle Interessenten, insbesondere die Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen der Grundschulen und deren Eltern, waren sehr herzlich eingeladen, unsere Schule kennenzulernen und sich über deren Angebote zu informieren.
Bei einem Rundgang durch unsere beiden Schulgebäude wurden unsere Gäste auch von unseren Schülerinnen und Schülern begleitet. Es standen Lehrerinnen und Lehrer, Schulsozialarbeiter/innen sowie Eltern und die Schulleitung als Ansprechpartner und zur Beratung zur Verfügung.
Im Elterncafé gab es interessante Gespräch mit unseren Elternsprecher/innen sowie leckeren Kuchen und Getränke.
Weitere Unterstützung in Sachen Informationen zur Berufsvorbereitung erhielten wir von unseren Kooperationspartnern - unserer Berufsberaterin der Agentur für Arbeit und von unserer Berufseinstiegsbegleiterin von der D&B Dienstleistung und Bildung gGmbH.
Auch unsere Tanzgruppe "PRO-Dancers" präsentierte in der Turnhalle ihr Können bei einem öffentlichen Training.
Wir bedanken uns recht herzlich bei den zahlreich erschienenen interessierten Besuchern und bei allen Beteiligten Schüler/inne, Lehrer/innen und Eltern, die diesen Tag mit vielfältigem Engagement unterstützt haben.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.